Gemeinschaftspraxis Dr. Nitsche & Dr. Kühn

Erlenring 9
04821 Brandis

Termin vereinbaren unter  034292 - 73207

Praxis-Öffnungszeitenzeiten:

Mo. - Do. 08:00 bis 18:00 Uhr

Fr. 08:00 bis 12:00 Uhr
(Freitagnachmittag nach telefonischer Rücksprache)

Sa. 08:00 bis 12:00 Uhr
(einmal im Monat nur nach Voranmeldung - kein Notdienst)

Prophylaxe in der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Nitsche & Dr. Kühn in Brandis

Höchste Behandlungsqualität

Handeln Sie bevor Schmerzen und hohe Kosten entstehen.

Vorbeugende Prophylaxe Maßnahmen verhindern, dass Krankheiten der Zähne entstehen oder sich verschlimmern. Auch wenn sich heutzutage viele zahnmedizinische Probleme beheben lassen, ist ein intaktes und ursprüngliches Gebiss das Gesündeste.

Die Gemeinschaftspraxis von Dr. Sabine Nitsche, Dipl. Med. Angelika Kühn und Dr. Gerald Kühn in Brandis hat sich deswegen auf die Prophylaxe spezialisiert. Bei uns erhalten Sie die höchste Behandlungsqualität in einer umfassenden Grunduntersuchung – für die Pflege und den Erhalt Ihrer natürlichen Zähne.

Zu unserem Behandlungsspektrum zählen:

  • professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Karies
  • Schienentherapie
  • systematische Parodontalbehandlung
  • Mundhygiene
  • Parodontitis (Zahnbettentzündung)

Alternativ oder als Ergänzung – Air Flow

Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, Tee, Nikotin oder Rotwein, aber auch Medikamente verursachen hartnäckige Verfärbungen auf den Zähnen.

Bei einer traditionellen Zahnreinigung können diese oft nicht vollständig entfernt werden.

Eine Alternative oder Ergänzung der herkömmlichen Zahnreinigung ist die Reinigungstechnik Air Flow.

Verfärbungen und weiche Zahnbeläge werden schonend entfernt. Rotierende Reinigungsbürstchen oder -kelchen sorgen mit Polierpasten unterschiedlicher Körnung und Abrasivität für ein strahlend weißes Ergebnis, auch an Stellen die sie bei der täglichen Zahnpflege nicht erreichen.

Erstmal testen – Kariesrisikotest

Karies effektiv vorbeugen – schon vor eintreten von Zahnschäden stellen wir Ihr Risiko für Karies fest.

Gerade bei Schwangeren, Kleinkindern oder Angstpatienten, bei denen eine Kariesbehandlung oft schwierig ist, wird das individuelle Risiko für Karies bestimmt.

In dem kariesfreien oder sanierten Gebiss führen wir den Speicheltest durch. Die Anzahl der kariogenen Bakterien im Speichel wird bestimmt.

Auf dieser Grundlage kann der Zahnarzt Tipps zur Ernährung und zur Zahnpflege geben.